28. Februar 2008

TMOTWD in deutsch – Rhapsody Of Fire

Zum Niederknien schön….. :-)

(Entweder JavaScript ist nicht aktiviert, oder Sie benutzen eine alte Version von Adobe Flash Player. Installieren Sie bitte den aktuellen Flash Player.)

27. Februar 2008

10 Jahre Vision Divine ::: Konzert in Reggio Emilia

Fabio Lione - Februar 2008Zum 10-jährigen der italienischen Band “Vision Divine” gab es ein grosses Jubiläumskonzert mit dem aktuellen Sänger der Band Michele Luppi und dem Ehemaligen, Fabio Lione (my rockin’ friend) .

Viele nette Fans aus Fabio’s Board haben wirklich tolle Bilder von der Show gemacht. Echt schade, dass Italien so weit weg ist!

Das hier ist Lorenzo mit Fabio:

Flower Power ::: Blumen schenken!

Lust, jemandem eine Freude zu machen?? Vielleicht mit netten Frühlingsboten? Die gibts in Hülle und Fülle bei Blume2000, schau doch mal rein… – Mir hat meine liebe Freundin Ingrid vor einigen Wochen einen supertollen gelben Frühlingsstrauss geschickt und mir einen happy-sonnig-gelben Tag beschert! :-)

21. Februar 2008

Die Chronik der Unsterblichen – Wolfgang Hohlbein

Eine meiner Lieblingsbuchreihe ist die Chronik der Unsterblichen von Wolfgang Hohlbein.

Der Unsterbliche Andrej Delany und der Verbündete und Betroffenen seines Geheimnisses Abu Dun sind mir über die Jahre ziemlich ans Herz gewachsen. Ich habe schon öfters im Netz Bilder gesehen, wie Leser sind Andrej vorstellen. Ich stell ihn mir so vor, wie auf dem unteren Bild, evtl. nur etwas älter, härter und abgeklärter. Aber dies könnten – in meiner Vorstellung – der Andrej sein, der er war bevor ihn das Schicksal des Vampyrs ereilte. Was denkt ihr?

andrej_delany.jpg

15. Februar 2008

MDR1-Gendefekt bei Collies und anderen brit. Hütehunden

Bei Collies, Bobtails und verschiedenen anderen Hütehunden liegt bei etlichen Tieren ein MDR1-Gendefekt vor, bei dem u.a. die Bluthirnschranke von Medikamenten überwunden werden kann. Ausserdem wird durch einen Defekt des MDR1-Transporters im Blut Medikamenten- und ggf. Narkosenmittelabbau nur unzureichend bis gar nicht durchgeführt. Dies führt unter anderem zu Schwierigkeiten bei Medikamentenverabreichung, wie etwa Wurmkuren, Herzmitteln, Durchfallpräparaten etc.

Bei funktionsfähigen MDR1-Transportern im Blut erkennt dieser den Fremdstoff, der in eine Zelle eindringt, z.B. Medikament, und schleust diesen wieder ins Blut aus. Geschieht dies nicht, kann es zu einer Anreicherung des Wirkstoffs im Organismus kommen. Es gibt verschiedene MDR1-Genotypen, dies ist nur eines der möglichen Probleme.

Wer mehr darüber erfahren möchte und seinen Hund ggf. testen lassen möchte, sollte mal diese Website der Uni Giessen besuchen.

Aufgrund einer nötigen Operation habe ich gestern mit Herrn Dr. Geyer von der Uni Giessen gemailt/telefoniert und mich entschlossen, vor der OP erstmal meinen Hund auf MDR1-Genotyp untersuchen zu lassen. Das Blut ist momentan auf dem Weg zum Testlabor in Giessen, sobald ich das Ergebnis habe, werde ich diesen Beitrag hier editieren.

Website Informationen MDR1-Gendefekt bei brit. Hütehunden der Uni Giessen / Herr Dr. Geyer

Edit:

Die Auswertung des Bluttests ergab MDR1 +/- Genotyp. Das bedeutet heterozygot, ist also von einem Elternteil an ihn vererbt, er kann den Gen-Defekt weitervererben, aber Unverträglichkeiten sollten, wenn auch nicht ganz auszuschliessen, nicht vorkommen. Es wär mir lieber gewesen, der Defekt wäre gar nicht nachzuweisen gewesen, aber immerhin ist es nicht das schlechtest Ergebnis, hätte schlimmer sein können.. ach ja.. wär nur die OP schon vorbei.

Edit, once again:

So, die OP ist nun 10 Tage vorbei. Die ersten zwei waren nicht so toll. Der TA hat sich für mehr Beruhigungsmittel und weniger Narkose entschieden. Die Entscheidung fand ich angesichts der Collie-Narkose-Empfindlichkeiten sehr gut getroffen! Allerdings war der Hund 1 1/2 Tage fast nur am Schlafen. Alles ist gut überstanden soweit, er ist auch schon wieder fit, aber die Schwellung wir wohl noch einige Zeit anhalten… Schaut alles grösser aus als vorher. Aber immerhin war es trotzalledem die beste Wahl. Nun fühl ich mich auch wieder wohler, der Hund ist (hoffentlich) wieder okay – was braucht man mehr?? ;)

14. Februar 2008

“Niemand versteht die Ledermäuse…”

… oder verstehst sie Du etwa? *gg* Wer mal was völlig Abgedrehtes, Lustiges lesen will, sollte mal zu dem Bestseller von Walter Moers “Der Schrecksenmeister” greifen… Echo, das “Krätzchen” und die letzte Schreckse von Sledwaya verbünden sich gegen den gar garstigen Schrecksenmeister Succubius Eißpin..

Genauso lustig ist die interaktive, gruslig-tolle Website mit dem von Dirk Bach gelesenen Buchanfang! Guck doch mal…

www.der-schrecksenmeister.de

12. Februar 2008

Hatschi: Katze niest!

Nachdem meine Katze immer mal wieder sporadische Niesanfälle hat, waren wir uns unsicher… Katzenschnupfen?? Allergie?? Gar Katzen-AIDS?? Eigentlich ist sie gegen jeden möglichen “Unbill” geimpft, aber man weiss ja nie.. und gegen alles gibt es ja auch keine Impfungen.

Also auf zum Tierarzt:
Das Ergebnis war überraschend, laut Tierarzt kommen die Niesanfälle von ihren schlechten, alten Zähnen. Meine Katze ist ansonsten aber super gesund und hat (grossen..) Appetit, so also der Vorschlag vom TA, momentan nichts weiter zu unternehmen, die Nase ist frei, die abgebrochenen Eckzähne reizen “nur” den Nebenhöhlenbereich.

Trotzdem hab ich beschlossen, sie kriegt jetzt erstmal Immun-Stärkung (z.B. von Boswelia), damit nicht irgendwelche Entzündungen daraus resultieren. Wie gesagt, “die beste Krankheit taugt nichts…”

7. Februar 2008

Luca Turilli – The Mighty King

Seine Lieder sind wie Sterne aus anderen Welten…

Weil er alles gesehen hat, kann er wie kein anderer die Traumwelten aus Gut und Böse beschreiben und in Texte und Töne fassen. Das ist der Stoff aus dem Fantasy-Träume sind.

Weil er niemals aufgibt, sein Schicksal meistert und wie der Phönix aus der Asche kam, ist er immer mein Idol:
LUCA TURILLI IS MY KING!

luca_new.jpg