Diese Übersetzung ist für meine Mama, die mich, wenns draussen neblig ist,
immer mal wieder fragt "War's wie im Dungeon?" *ggg, weil sie weiss, dass
ich da zuuu gern mal sein würde...
Bitte entschuldigt eventuelle Tipp-Fehler.. ich hoffe, es sind nicht zu viele..
und dass ich sie mit der Zeit noch alle finde *g*.
*

This translation is for my mom, you asks me sometimes, when its foggy outside:
"Was it like in the dungeon ;-)?" cuz she knows I really wanted to be in such lands
sometimes. :-)
Please apologize typing-mistakes.. i hope there are not so many.. but I will try to
find them all *g*.

 

All Lyrics – Luca Turilli – www.lturilli.com  
Except "Il Canto Del Vento" - Fabio Lione - www.fabio-lione.com

Luca, I appreciate your work, your way to think, your everything!

MIGHTY MASTER OF THE WORDS AND SOUNDS!  

Fabio, you wrote one of the most amazing ballads

in the band-history! Grazie Mille for that and for "being the person you are"!! :-)

 
Translation ital.-engl. Il Canto Del Vento: Diego - Grazie Mille!!
Translation latin parts: Fede - Grazie Mille!!
Translations italian parts: Grazie Mille!! (Sorry for dont knowing at the moment who it was..)
Explanations about the words "nor of unholy stone": Maggie May Schill and Fabio Lione - Thanks very much!

RHAPSODY OF FIRE

 

“TRIUMPH or AGONY”  

"Triumph oder Schmerz (Leid)"

 

Die Saga des dunklen Geheimnis – Teil II

 

„Irgendwo unter den Nebeln der Zeit, im Herzen der höllischen, dunklen Länder rund um Hargor, liegt ein schwarzes Buch, das nie gefunden wurde. Dieses Buch – das letzte von sieben – wurde vom grausamen Nekron, dem Dämonenritter, Sohn von Kron, mit dem Blut von Engeln geschrieben. Es enthält die Worte der bösen Prophezeihung, bekannt als „Das dunkle Geheimnis“ – ein Geheimnis böser als die Regentschaft von Akron selbst. Verborgen in den Höhlen von Dar-Kunor, könnte diese apokalyptische Sammlung von dunklen Ritualen eine Bedrohung für die Welt von Menschen, Zwergen, Elfen, Drachen und Trollen sein.“

 

„So ordnete der Weisse Drachen-Orden an: Khaas, Held der Mittelländer, Prinzessin Lothen vom Königreich der alten Wasserfälle, Tharish, der Elfen-König der Höhlen und ich, Iras Algor von Hor-Lad, würden die Reisenden auf einem Weg der grossen Abenteuer sein.“

 

„Wir würden alle angeführt werden von Dargor, dem Schattenlord, hinein in die uralte Unterwelt von Dar-Kunor. Die Zeit ist nun gekommen, um das legendäre schwarze Buch zu finden, welches die schlimmste aller bekannten Prophezeihungen enthält.“

 

Iras Algor

 

   

 

Dar-Kunor

               

                 I.            Echos aus den Elfen-Wäldern

               II.            Die Angst in den Verliesen

 

 

 

Triumph Or Agony

_____

 

Triumph oder Leid

 

Vision der Dunkelheit, verrückte gothische Pracht

Reime des ursprünglichen nie endenden Krieges

In die wilden Felsen unter der Geisterstadt eingekerbt

Sonne der Darklands, schwarzer Stolz Krons.

 

                200 Nor (*) aus unheiligem Stein

                Spricht durch die Tränen der verzweifelten Seelen

                Legende und Mythos werden ihn nie ganz enthüllen,

                Den endlosen Schmerz hinter Nekrons Willen.

 

                Kriege der Unterwelt

                Ausgetragen von unseren Brüdern,

                Die nie wiederkehren werden.

 

Zerbrochene Gefühle, nass vom zaghaften Regen,

Die Herren der verlorenen Zeit

Träumen von grosser Rache

Keine Gelegenheit für die Gedanken, zur Ruhe zu kommen.

Angst liegt im Atem des Sonnenaufgangs

Was sie bald finden werden,

Könnte nur ihr Tod sein.

 

                200 Nor aus unheiligem Stein

                Spricht durch die Tränen der verzweifelten Seelen

                Legende und Mythos werden ihn nie ganz enthüllen,

                Den endlosen Schmerz hinter Nekrons Willen.

 

                Kriege der Unterwelt

                Ausgetragen von unseren Brüdern,

                Die nie wiederkehren werden.

 

"Ewiges Licht
befreie uns
von den schmerzvollen Zeilen
Ewiges Licht
vom blutigen Schmerz
Immerwährender Engel
vom Engel der Hölle"


Erklärungen/Explanations:
(*) Maggie May Schill beantwortete die Frage zum Wort "Nor":
Es ist eine Umschreibung für unheiligen verdammten Boden,
auch ohne das Wort "unholy" steht "nor" in dem Fall dafür.
"nor" + "unholy" ist eigentlich doppelt erklärt. :-)

*

Maggie May Schill answerd the question to the word "nor":
Its an explanation of unholy damned ground, even without the
word "unholy" its the word for that. "nor" + "unholy" is "said twice"
we can say..
Fabio Lione meant, like I do too ;-), its a kind of a square measure!

 

 

Heart Of The Darklands

______

 

Herz der Dunkelländer

 

Im Drachenjahr 9000

Nach dem 6. Gewonnenen Krieg

Eroberte Nekron die Darklands

So begann seine neue Regentschaft

Seine neue blutige Regentschaft

 

Eine ganze Stadt auf einem Fels erbaut

So gigantisch wie ein Berg

Portale aus Engelsknochen

Um Menschen, Elfen und Drachen zu warnen

Elfen, Menschen, Drachenherren.

 

                Keine Spur für menschliches Leben

                Da in den Darklands

                Hargor wurde bald ihr Herz

                Das Herz der Darklands

                Dunkle graue Länder…

 

 

Old Age Of Wonders

_____

 

Alte Zeit der Wunder

 

Über den Bergen die ersten Lichter des Tages

Die Felsen rings umher sind bedeckt von Schnee

Iras Algor: “Kommt her meine Freunde, geniesst diesen letzen Ausblick,

Die Reflextionen des Sonnenlichts, der scheu verblassende Mond.

Viele Legenden erzählt von den Höflingen (was für ein Wort auf deutsch...*g*)

Sind inspiriert von den Tatsachen

Einer Zeit die nun für immer dahingeschwunden ist.

Als unsere Freunde, die Elfen, in diesen Ländern lebten.

Als unsere Freunde, die Elfen, in diesen Ländern lebten.

 

                Alte Zeit der Wunder, der elfischen Gefühle,

                Stolz überlebt in den Nebeln der Sterne

                Magische Sonnenaufgänge, heilige Visionen von Engeln

                Lange Zeit vor den Elfen-Kriegen

                Alte Zeit der Wunder, der elfischen Gefühle,

                Stolz überlebt in den Nebeln der Sterne

                Magische Sonnenaufgänge, heilige Visionen von Engeln

                Lange Zeit vor allen Elfen-Kriegen

 

Während der ersten sechs ursprünglichen Kriege

fanden die Elfen Unterschlupf zwischen diesen wilden Felsen

zu dieser Zeit war diese Region als „Irith“ gekannt

sie war grün, majestätisch, der Himmel auf Erden.

Als der sechste Krieg traurigerweise verloren war

bedeutete dies den Untergang für Elfen und Einhörner.

Nekron fand zu neuer Regentschaft

so entschieden sich Wälder und Blumen zu verdorren

Flüsse und Wasserfälle wurden plötzlich trocken.

Von dieser Zeit an regierte die kalte Dunkelheit,

die Darklands wurden zu dem was sie heute sind,

die Darklands wurden zu dem was sie heute sind.

 

                Alte Zeit der Wunder, der elfischen Gefühle,

                Stolz überlebt in den Nebeln der Sterne

                Magische Sonnenaufgänge, heilige Visionen von Engeln

                Lange Zeit vor den Elfen-Kriegen

                Alte Zeit der Wunder, der elfischen Gefühle,

                Stolz überlebt in den Nebeln der Sterne

                Magische Sonnenaufgänge, heilige Visionen von Engeln

                Lange Zeit vor allen Elfen-Kriegen

   

 

 

The Myth Of The Holy Sword

____

 

Der Mythos des heiligen Schwerts

 

Nach dem Sieg der Engel über die Hölle

gab es für diese alten Länder einen neuen Grund für Krieg

Elfen und Menschen alle vereint gegen neue Darklords,

es war die Zeit der drei elfischen Kriege.

 

Während des dritten wurde in Galfor’s alten Minen

Naimur von Atlon gefangen genommen, „der rasende Zorn der Hölle!“,

er wurde von dem dunklen Lord mit dem Smaragd-Stein gefoltert,

und sein Bruder blieb allein zurück mit seiner blutenden Seele.

 

Er nahm den Stein,

er schmiedete das Schwert.

 

                Und er fragte die Engel,

                es mit Macht zu erfüllen,

                so wurde er geboren, der Mythos des heiligen Schwerts

                Und er fragte die Engel,

                es mit Macht zu erfüllen,

                so wurde es geboren.

 

Nach einigen Jahren griffen die Elfen wieder an,

dramatische Schlachten und Flüsse aus Blut

und für Loinor kam die Change Naimurs Tod zu rächen,

nur ein Schlag mit dem Schwert, der letzte Atemzug der Hölle.

 

Er fühlte zu viel Kraft in dieser Klinge

also gab er sie Zauberern um herauszufinden warum

und die Zauberer wussten sofort

dieses Schwert könnte eine Bedrohung sein

in den Händen der falschen Männer oder der Darklords.

 

Die Zauberer wussten,

der Stein ist erfüllt:

 

                Mit der Pracht der Engel,

                die diese Klinge verzauberten

                Sie versteckten es gut hinter den Elfenbein-Toren

                Mit der Pracht der Engel,

                die diese Klinge verzauberten

                Sie versteckten es gut.

 

"Leben und Tod
Raum und Zeit
auf der heiligen
göttlichen Klinge
Leben und Tod
Raum und Zeit
in diesem grünen Herzen
erschaffen aus purem Licht"

 

Ihr wisst gut, was dann passierte,

der Krieger von Loregard und sein Auftrag

er war der Auserwählte, die Klinge zu finden

weit hinten den mystischen Toren,

Akrons Armee konnte aufgehalten werden,

Dank dem heiligen Schwert,

nun liegt es irgendwo

tief unten in Algalords wütendem Meer.

 

                Und er fragte die Engel,

                es mit Macht zu erfüllen,

                so wurde er geboren, der Mythos des heiligen Schwerts

                Und er fragte die Engel,

                es mit Macht zu erfüllen,

                so wurde es geboren.

 

 

 

Il Canto Del Vento

____

 

Das Lied des Windes

 

Ich hör immer noch dem Wind zu, der mich liebkosend davonträgt,

vergessener Schrei, Gefangener des Abends,

Schrei, vergessener Schrei, Gefangener des Abends,

ein immer feuriger Atem, ich folge ihm

und suche langsam im Seufzer des Schicksals.

 

Ich lebe für Dich, ich träume von Dir,

ich singe von Dir, eingebettet im Himmel,

schüchterner verglühender Stern. 
(Anm.: eigentlich „sterbender Stern“, aber in deutsch ist diese Umschreibung vielleicht treffender)

 

Von vergessenen Liedern, über Deine Augen, die einst lebten,

nun lebe ich und tröste mich... lebe...

Meine Zeit in den Händen, in Deinem Gesicht meine Qual.

In der Stille ist mein Morgen immer noch nur ein Moment.

 

Süss gelebt, Träume von einer unendlichen Nacht,

brennen nun betrogen von unseren Erinnerungen.

Tränen, Tränen des Zorns,

brennen immer noch in meinem Herzen.

Sprechen, die Wellen sprechen über einen Hafen, der im Jetzt verschwindet.

 

Ich lebe für Dich, ich träume von Dir,

ich singe von Dir, eingebettet im Himmel,

schüchterner verglühender Stern.

 

 

 

 

Silent Dream

____

 

Stiller Traum

 

Der stille Sturm in meinem Herzschlag

schwillt an mit den Fragen der Seele,

kein Weg zurück, aufziehende Dunkelheit,

blinder Engel in einer Nacht ohne Sterne.

 

Verloren im stillen Traum

einer einsamen zerbrochenen Liebe.

 

Das Ende der Hoffnung, einer Illusion,

ist dort verborgen zwischen den wilden Felsen.

Um die Sonne zu erreichen, meine Gefühle zu wärmen,

werde ich hinaufsteigen dahin wo nur die Adler fliegen können.

 

Verloren im stillen Traum

einer einsamen zerbrochenen Liebe.

 

Flieg, flieg hoch,

erleuchte mein Herz und meine Augen,

bring Hoffnung mit Deinem heiligen Sonnenlicht – dem Feuer der Engel.

 

...(Wiederholung ab „Der stille Sturm...“)

 

Ich werde glauben,

an das, was der Wind mir bringt.

An reine Lied und grosse Gefühle,

werde ich glauben.

 

 

Bloody Red Dungeons

____

 

Blutige rote Kerker

 

Verloren in einem See der ansteigenden Dunkelheit,

treffen sich Furcht und Hingabe wieder,

verloren zwischen Reimen mystischer Pracht,

der Himmel ist zurück für seinen Krieg gegen die Hölle.

 

Keiner weiss, wird diese Fels-Fallen plante,

wilde und uralte Spinnweben,

böse und dunkle, rote blutende Kerker,

eine Bedrohung für Mutter Erde.

 

Seite die schwarze Armee den letzten krieg gewonnen hat

ist der Atem der uralten Sünde kalt,

Riten von unmenschlicher dunkler Perversion,

traurige tragische Jahre verloren im Mythos.

 

                Der stille Zorn Gottes,

                ewiger heiliger Ruf,

                die rote Sonne und der Mond prallen aufeinander -

                gefrorene Seele.

 

Schatten eines samtigen weiten Horizonts,

Angst, dass eine hoffnungslose Zeit kommt.

Feuer und Eis, die weisse Flamme des Mutes.

Die unsterbliche lodernde Sonne der Engel.

 

Furcht und Hingabe treffen wieder aufeinander,

verloren zwischen Reimen mystischer Pracht,

der Himmel ist zurück gegen seinen Krieg

mit der Hölle.

 

„Roter Mond, Tränen, Angst,

Wut, Zorn, Schrei, Folter,

die Unschuld für immer verloren

umherirrende ewige Schatten“

 

 

 

Son Of Pain

____

 

Sohn des Leids

 

Dargor...:

 

Während ich die Bergseite überquerte,

rief ich eine Erinnerung wach,

Tage des Leids, Nächte voll Schmerz,

Deine Stimme lebt weiter in meinen Gedanken – ewig.

 

Diese weisen letzten Worte verklingen in meiner Seele:

 

„Du hattest die Wahl, Du hast das Licht gewählt,

  finde Deinen Weg, Sohn der Darklands,

 breite Deine Flügel aus, dann wird Dein Herz fliegen.“

 

Danke, ihr Engel,

ich bin jetzt wieder geboren,

dies könnte mein letzter Atemzug sein

und mein letzter Tag.

 

                Ich bin der Sohn des Schmerzes,

                willkommen mein neues Schicksal.

 

Die verlorene Flamme der Hölle war das Leben für mich,

in diesem Moment fühlte ich mich frei.

Ich stand unter einem bösen Bann,

also will ich nun einfach wieder leben – wieder leben.

 

Ich bin stolz, stolz meine Seele zu neuen Horizonten zu führen,

zum goldenen Himmel,

 

„Finde Deinen Weg, mein tapferer Darklands-Sohn,

ihr Zauberer, Könige, Elfen und Trolle.“

 

Danke, ihr Engel,

ich bin jetzt wieder geboren,

dies könnte mein letzter Atemzug sein

und mein letzter Tag.

 

                Ich bin der Sohn des Leids,

                willkommen mein neues Schicksal.

 

Zu den Donnergöttern bete ich,

ich entsage den Flammen der Hölle.

 

 

 

The Mystic Prophecy Of The Demonknight

____

 

Die mystische Prophezeihung des Dämonenritters

 

I.                     Eine neue Saga beginnt

 

In der Dunkelheit durchquerten sie die Sümpfe

und betraten die gefrorene Höhle,

ein geheimer Pfad war aus dem Fels geschlagen,

ein Labyrinth, ein verschlungener Irrgarten,

ein unbekannter nebliger Dunst.

Öffne Dein Herz, dann Dein inneres Auge.

 

Khaas Augen konzentrierten sich auf den grauen Fels,

er sah darin einen anderen Weg,

das Rätsel würde bald gelöst sein,

eine Täuschung war in den Stein gemeiselt,

die Pfeile zeigten den Weg.

Vertrau Dir selbst, dann erwartet Dich dort die Wahrheit.

 

Sie krochen auf Händen und Knien,

dunkel ist ihre endlose Reise,

so tief sind die Höhlen der Fledermäuse,

aber sie würden weiter- und weiter gehen.

 

Sie sind die letzte Hoffnung

für Menschen, Drachen und Zwerge,

Geister des Waldes, scheue Elfen und Trolle,

Fünf gingen von Elgard aus in die Dunkelheit,

verliessen das Licht um die unsterblichen dunklen Reime

des schwarzen Ordens zu finden.

Um die vom unheiligen Sohn des Höllengottes

geschriebenen Worte zu finden,

um ihn von seiner Wiederkehr abzuhalten

und die ganze Welt zu retten.

Durch das Tal der Sünden,

angeführt vom Flüstern des heiligen Windes,

nach Dar-Kunor, eine neue Saga beginnt!

 

Die Quelle der toten Seelen erschien, ein roter Fluss floss darin,

es gab keinen Weg zum Überqueren, keinen Weg um zu klettern,

sie wünschten sie wären Vögel und könnten fliegen,

fliegen auf die andere Seite.

Da war eine Botschaft auf dem dunklen Stein...

 

Sie entdeckten einen massiven dunklen Stein,

oben stand ein Rätsel geschrieben:

„geh durch den blutigen Abgrund,

 angeführt und weiter vorwärts von Nekrons schwarzem Willen,

 finde den Mut in seinem Namen“

Durchsuche Dein Gewissen...

lese zwischen diesen Worten...

 

„Ja, und nun weiss ich, Nekrons Name ist alles was wir brauchen,

  um dieses Rätsel zu lösen“

Iras sprach diese heiligen Worte.

 

Sie sind die letzte Hoffnung

für Menschen, Drachen und Zwerge,

Geister des Waldes, scheue Elfen und Trolle,

Fünf gingen von Elgard aus in die Dunkelheit,

verliessen das Licht um die unsterblichen dunklen Reime

des schwarzen Ordens zu finden.

Um die vom unheiligen Sohn des Höllengottes

geschriebenen Worte zu finden,

um ihn von seiner Wiederkehr abzuhalten

und die ganze Welt zu retten.

Durch das Tal der Sünden,

angeführt vom Flüstern des heiligen Windes,

nach Dar-Kunor, eine neue Saga beginnt!

 

Iras Algor: „Und so hat sich dieses neue Rätsel mir endlich enthüllt.

Die Lösung liegt in Nekrons Namen, im nekronischen Alphabet gibt

es einige Zahlen, die den Buchstaben seines Namen entsprechen.

Zusammen mit Übereinstimmung von schwarzer Geometrie

ermöglicht es uns auf unsichtbaren Stufen über den stillen Abgrund

zu schreiten, um die andere Seite zu erreichen.

Unbekannte Schrecken erwarten uns hinter diesen zwei dunklen Portalen.“

 

 

II.                   Durch die Portale des Schmerzes

 

Tharish: Bei allen Göttern meiner nordischen Länder... wir stehen vor den Toren des Todes...

 

Khaas:   Sie wurden erbaut aus den abgetrennten Gliedmassen von Menschen und Elfen.

 

Dargor:  ...unter dem Befehl meines Vaters Vankar...

 

Lothen:  Ich kann das Leiden in jedem Stein fühlen...

 

Iras:        Hört der Stille zu!

 

Tharish: Das muss die grosse Halle sein...

 

Dargor:  Der unheilige Ort wo der schwarze Orden entstand...

 

 

III.                 Der schwarze Orden

 

Seit 5000 Jahren, dem Zeitalter der ursprünglichen Kriege,

lasen die Männer der bekannten Welt Nekrons Manuskripte.

Macht, Blut und Luxus zogen einige von ihnen an,

die dem Geschenk des Lichts entsagten, ihr blutiges Vertrauen besiegelten mit:

 

Hölle, Kron und seinem Sohn,

er enthüllte ihnen den Schlüssel zur Wiedererweckung seiner Seele,

er würde der Rächer seines Todes sein,

Nekron, einst tot, würde ihn ihrem Vertrauen überleben.

 

                Hier her kamen sie

                um ihn anzubeten

                ein neuer schwarzer Orden

                Dar-Kunor war ein

                Hort der Narren

                Böser Samen für neue tragische Kriege.

 

Opfer von Unschuldigen, dunkelste Rituale mit menschlichem Fleisch,

dies stand geschrieben in den sieben Büchern wie die Sünden der Menschen,

aber blanker Horror füllt das eine, das die allerschlimmste Prophezeihung enthält

damit gab ihnen Nekron den Schlüssel ihr vom Schlaf zu erwecken.

 

Traurige, dunkle Prophezeihung

unsere Helden müssen sie finden

oder die Welt wird leiden

Das letzte Buch enthält einen weiteren Schlüssel,

alle Zauberer wissen, das siebente Buch ist die einzige Hoffnung.

 

Es dürfte ein Schlüssel sein

im siebenten Buch

eine Botschaft für den bösen Orden

wie sie die Reime der Engel verbergen können,

die dann nie mehr gesehen werden würden.

 

 

 

IV.                Nekrons siebentes Buch

 

Khaas:   Grosse Herren des Donners...das siebente verlorene Buch.. dort... auf dem Altar!

 

Dargor:  Ja... das ist das Buch.. Ich bin mir sicher!

                Ich habe gehört wie mein Vater es viele Male beschrieben hat...

 

Tharish: Lasst es uns nehmen und dann von diesen gottverlassenen Ort verschwinden...

 

Iras:        Das legendäre böse Buch ist nun in unseren Händen...

                Beeilt Euch.. das war zu leicht!

 

Alle:       Was sind das für Geräusche? Was passiert da... was ist los?

 

Iras:        Es zu entfernen hat einige namenlose Schrecken aufgeweckt.

 

Khaas:   Lasst uns jetzt gehen!...

 

Tharish: Schaut... Dort!... Hände kommen aus dem Boden...

 

Alle:       Ahhh... kommt!!! Weg von hier!!! Bewegt Euch!!!

 

"Szenen des Lebens, heldenhafte Erinnerungen
gerichtet auf hoffnungsvolles Licht
in ihrer Flucht blinde Vergessenheit
im grauen Gebein zwischen Leben und Tod."

   

“Fliehen aus dem Labyrinth mit den Horden der lebenden Toten direkt hinter ihnen..

  wieder fanden sie sich gefangen vor dem Abgrund wieder.

  Aber mit keiner Zeit um über schwarze Geometrie nachzudenken

  stürzten sie sich in den roten Fluss

  jeder Tod wäre besser als der, der sie erwartet hätte bei den hungrigen Kreaturen der Dunkelheit.“

 

"Schlamm und Knochen
aber dort ist ein Atemzug..."

 

Bedeckt von Schädeln und Knochen

fanden sie in Hargor’s Sümpfen einen Weg sich zu verstecken

vor den Söhnen der Dunkelheit,

die die Engel des Lichts betrogen hatten.

 

Sie sind die letzte Hoffnung

für Menschen, Drachen und Zwerge,

Geister des Waldes, scheue Elfen und Trolle,

Fünf gingen von Elgard aus in die Dunkelheit,

verliessen das Licht um die unsterblichen dunklen Reime

des schwarzen Ordens zu finden.

Um die vom unheiligen Sohn des Höllengottes

geschriebenen Worte zu finden,

um ihn von seiner Wiederkehr abzuhalten

Endlich aus der Dunkelheit heraussen

sahen sie das Licht des Mondes

Sie stahlen von Dar-Kunor

das siebte schwarze Buch.

 

 

Dark Reign Of Fire

____

 

Dunkle Regentschaft des Feuers

 

"Amon... (Übersetzung demnächst..)

 

Nekrons blutiger Schatten

lebt in seinen dunklen Worten weiter

Hargor weiss, was passiert ist,

jetzt ist es Zeit schnell zu rennen,

bevor sie kommen.

 

Rennt tapfer und versteckt

die dunklen Worte des Höllengottes

letztem Sohn.

 

Amon...

 

Dann fanden sie den Fluss

der sie nach Fenor führte,

vorwärts runter nach Orin.

Orin war ihr Unterschlupf,

nun waren sie sicher

 

Triumph oder Schmerz hängen davon ab

wie man diese Worte benutzt.

 

I.                     Winter-Dämmerungs-Thema

 

Orin öffnete seine grauen Mauern,

Hanos empfing sie,

einer der weisen Könige, die an den

Plan des Ordens glaubten,

die bekannte Welt zu retten.

 

Nach einer langen verdienten Rast

brachen sie bei Sonnenaufgang wieder auf,

ihr Weg zurück würde lang sein.

 

Die böse Streitmacht plant den schlimmsten

Akt in der Geschichte dieser Länder.

Was dieses Buch ihnen enthüllen könnte,

ist göttliche Hilfe.

 

                „Bald würde das schwarze Buch geöffnet werden mit Konsequenzen weit hinter jedem                  Alptraum.

                  Macht Euch bereit den bösen Offenbarungen entgegenzutreten.

                 Heute, beim Flüstern der dunkelsten Winde, fängt eine neue Saga an!“

 

Eloin:          „Durchquert sicheren Fusses unsere Mittelwälder, alter Freund.

                  Mein Herz geht mit euch bis jenseits von Bergen und Ozeanen.

                  Ich sehe, was das Schicksal erschuf, ich sehe es in den heiligen Sternen.

                 Die Beschlagnahmung von Nekrons Buch ist nur der Anfang eines grossen

                 Abenteuers und wir werden  uns wieder treffen.

 

                 Wir werden unsere geliebte Erde beschützen!

                 Mythos und Legende werden mit Euch ziehen!“

 

 

Defenders Of Gaia

____

 

Verteidiger Gaia’s

 

(Anmerkung: Gaia steht für „Mutter Erde“, die „Urmutter“, auf deutsch auch als „Gäa“ bezeichnet. Ein Begriff aus der griechischen und römischen Mythologie. Näheres siehe auch den Wiki-Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Gaia_%28Mythologie%29)

 

Unendlich ist meine Liebe für dich, meine Erde,

mehr und mehr spricht Deine Grösse jeden Tag zu mir.

Du verdienst allen Respekt

von Deinen Söhnen, dafür, dass Du uns das

Wunder des Lebens geschenkt hast.

 

Und wir machen weiter ohne zu Überlegen,

immer vergessend wer wir sind.

Wir verleugnen unsere Achtung,

dann beklagen wir uns, wenn das

Leben schwer ist.

 

Der ganzen Welt preise ich Deine Wunder,

Deine Schönheit und Deine Würde.

Für Deine Söhne, die Schutz brauchen

werde ich singen und alle sollen achtgeben.

 

Wir hindern uns selbst etwas zu unternehmen,

denken, andere werden das für uns tun.

Wir haben immer Besseres zu tun.

 

Mutter Erde, ich höre Deinen neuen Ruf,

ich werde das Beste für Dich tun.

 

                (Refrain)

 

Du verdienst all den Respekt

von Deinen Söhnen, dafür, dass Du uns das

Wunder des Lebens gegeben hast.

 

 

 

 

Alle Lyrics – Luca Turilli – www.lturilli.com

Except "Il Canto Del Vento" - Fabio Lione - www.fabio-lione.com